06-vendedy-a.jpg - 65.48 Kb März 2018: Höher hinaus!

In unserer Stadt fehlt es an Wohnungen! Das ist keine Neuigkeit. Aber es macht das Wohnen für alle teuer und für viele Menschen beinahe unerschwinglich. Die Versuche, Aussenflächen zu entwickeln, scheitern wie im Schwaketenwald entweder ganz oder dauern Jahre wie am Hafner. Selbstverständlich muss dort qualifiziert entwickelt werden - und das dauert eben seine Zeit. Aber innerstädtisch wird seit Jahren an vielen Stellen gebaut.  Das Hardenbergareal an der Wollmatinger Strasse ist gebaut, am Petershauser Bahnhof ist in den letzten Jahren ein ganzer Stadtteil bezogen worden,  am Schmidtenbühl in Dettingen ist ein schönes Wohngebiet für Familien entstanden, die Christianiwiesen werden zur „Zukunftsstadt“, der Investor am Siemensareal steht in den Startlöchern, das Döbele wird bebaut werden und am Brückenkopf Nord wird ein Areal mit öffentlichen Funktionen und Wohnbebauung entstehen. Sicher kommen wir mit all diesen Projekten unserem baupolitischen Ziel ein gutes Stück näher. Aber wir müssen uns endlich trauen, die Gebäude höher zu bauen. Am Petershauser Bahnhof und am Hardenbergareal wäre das ohne größere Beeinträchtigung für die Nachbarschaft möglich gewesen! Doch wir waren zu zögerlich und haben so wertvollen Wohnraum verschenkt. Das darf uns in Zukunft nicht mehr passieren! Wo immer möglich muss eine moderate Erhöhung der Neubauten geplant werden. Und auch bei der Sanierung von Altbau sollte stets geprüft werden, ob Aufstockung möglich ist. Durch eine solche angepasste Höhenentwicklung, schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe: Wir können mehr Wohnungen schaffen und wir schonen den Flächenverbrauch – beides zu unser aller Nutzen!

Anselm Venedey, Stadtrat FW

 


Kontakt
Fraktionsbüro
Untere Laube 24
Dezernat III
78462 Konstanz
Tel: 07531 900 789
FWK-Fraktion@
stadtrat.konstanz.de

trennlinieSprechstunde
Montag
16.00 – 17.30 Uhr
im Fraktionsbüro
trennlinieKreisverband Konstanz