Kündigte klare Worte an: Matthias Mende (rechts), neuer Kreisvorsitzender der Freien Wähler, hier mit seinem Stellvertreter Hermann Bergmann.  Bild: Domgörgen

Südkurier vom 19.04.2013

Konstanz -  Kreisversammlung wählt Matthias Mende zum Nachfolger von Walter Pilz. Vereinigung will nicht Partei werden

 

Der Kreisverband der Freien Wähler geht in veränderter personeller Aufstellung kommende Aufgaben an. Die Mitgliederversammlung wählte am Mittwochabend den 67-jährigen Betriebswirt und Versicherungsfachmann Matthias Mende (Konstanz) einstimmig zum Vorsitzenden der Kreisvereinigung. Mende, seit 1980 bei den Freien Wählern in der Konzilstadt engagiert, löst auf dem Posten Walter Pilz ab, der nach mehreren Amtsperioden nicht mehr kandidierte. Stellvertreter bleibt Hermann Bergmann (Radolfzell), Schriftführerin Angelika Dörr (Konstanz). Für die Finanzen der Vereinigung ist künftig Britta Sauer-Böhm (Konstanz) zuständig. Sie löst Max Uricher (Reichenau) ab, der die Kasse über Jahrzehnte verwaltete. Als Beisitzer rücken Christoph Bauer und Armin Okle (beide Konstanz) ins Vorstandsteam.

Der neue Vorsitzende Matthias Mende kündigte an, Ziel müsse es sein, bei den Kommunalwahlen im nächsten Jahr die Position als zweitstärkste Kraft zu verteidigen. Er forderte zudem: „Wir brauchen eine klare Sprache in der Kommunalpolitik, Parteien neigen nicht dazu“. Mende möchte für mehr Kommunikation zwischen Ortsgruppen der Freien Wähler im Landkreis sorgen. Auch Stellvertreter Hermann Bergmann und Barbara Kammerer (Rielasingen-Worblingen) sehen da Handlungsbedarf. Für Christoph Bauer, Vorsitzender des FW-Ortsverbands Konstanz, ist es mit Blick auf die Kommunalwahl wichtig, „die Schlagkraft der Freien Wählen im Kreis zu stärken“.

Die Bilanz der Kreisverbandsspitze über die Arbeit in den vergangenen Jahren zeigte, dass die Freien Wähler vor Selbstbewusstsein strotzen. Mit Blick auf die Arbeit im Kreistag sagte der scheidende Vorsitzende Walter Pilz: „Wir waren Meinungsführer und haben unsere Positionen gewahrt. Artur Ostermaier, FW-Fraktionschef im Kreistag, formulierte es so: „Wir haben bei vielem entscheidend mitgewirkt“. Überlegungen, die Freien Wähler im Land sollten sich als Partei etablieren, erteilte die Kreisversammlung eine klare Absage.
 


Kontakt
Fraktionsbüro
Untere Laube 24
Dezernat III
78462 Konstanz
Tel: 07531 900 789
FWK-Fraktion@
stadtrat.konstanz.de

trennlinieSprechstunde
Montag
16.00 – 17.30 Uhr
im Fraktionsbüro
trennlinieKreisverband Konstanz